Update Februar 2024

Turnierbericht Bezirksmeisterschaft der Jugend 2024

Aschaffenburg 2024, Jugend, Rapidturnier
Gruppenfoto, Bezirksmeisterschaft 2024

Insgesamt 6 Spielerinnen und Spieler inklusive Trainer und Eltern waren am 27.01.2024 aus Würzburg in Aschaffenburg zum dortigen Jugend Rapid angereist. Das Wetter war schön und die Vorfreude groß – perfekte Bedingungen für ein Turnier. Doch gab es Konkurrenz mit starken Spielern.

Vitus Siegel hatte insgesamt nur wenig Probleme in der U8. Nur in Runde drei und sieben musste er eine Niederlage einstecken, sodass es am Ende nur ganz knapp mit sogar gleicher Buchholzwertung nur für den 4. Platz reichte.

Sein erstes Turnier für uns spielte Milan Bauer in der U14. Er konnte mit 3/7 Punkten einen erfolgreichen Tag abschließen.

Ebenfalls in der U14 trat Linxi Duan an, die mit 4 Siegen und 3 Niederlagen den 6. Platz der Gesamtwertung erzielte.

Erstaunlich starke Spieler gab es in der U16, weshalb dort einige harte Kämpfe ausgetragen wurden. Elmo Klein Murcia belegte zum Schluss den 7. Platz mit 3,5/7 Punkten und Anton Häring musste sich nach knappen Partien mit 4/7 Punkten zufriedengeben.

In der U25 erspielte sich Jonas Hölzer souveräne 4,5/7 Punkte und konnte damit den 3. Platz nach Hause holen.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden: jugend.ufra-schach

Update Januar 2024

Bezirksmeisterschaft der Jugend 2024

Am 03.01.2024 öffnete der Heiligenhof in Bad Kissingen seine Pforten für die diesjährige Unterfränkische Jugend-Einzelmeisterschaft. Nach einer entspannten Anreise und kurzem Zimmerbezug startete die 1. Runde um ca. 14:20 Uhr. Vitus Siegel (U8), Linxi Duan (U14), Maksym Shebanov (U14), Anton Häring (U16) sowie Mustafa Khan (U18) vom SV Würzburg konnten sich den 1. Punkt des Turniers erspielen. Adrian Beidinger (U14) remisierte und David Dürr (U16) und Jan Spielmann (U10) mussten leider eine Niederlage einstecken.

Nach Austragung der 1. Runde konnten die Spielerinnen und Spieler die Unterkunft erkunden und zu Abend essen. Am nächsten Morgen ging es weiter mit der 2. Runde. In der U14 gewann Maksym gegen seine Vereinskollegin Linxi. Sonst gingen nur Elmo und Jan als Sieger hervor. Anton sowie Adrian spielten Remis, während Mustafa und David verloren.

Nach einem Mittagessen startete die 3. Runde, in der sich Vitus, Jan und Adrian durchsetzen konnten. Elmo holte einen halben Punkt und Linxi, Maksym, Anton, David und Mustafa mussten ohne Erfolg zum Abendessen.

Natürlich durfte auch die Freizeit nicht fehlen. Für die Jüngeren gab es einen Spielplatz, aber auch Tischtennisplatten sowie einen Sportplatz. Ebenfalls wurde sich mit Kartenspielen oder Spielanalysen beschäftigt, bei denen der Trainer sowie Turnierleiter Johannes Helgert natürlich eine große Hilfe war.

Am dritten Tag starteten die 4. Runde, wie gewohnt nach einem Frühstück. Im Gesamtbild ein Sieg für das Team aus Würzburg. Vitus, Jan, Maksym, Anton als auch David konnten den Sieg mitnehmen. Linxi, Adrian, Elmo und Mustafa spielten Remis.

Am Nachmittag trafen Elmo und Anton in der 5. Runde aufeinander. Am Ende konnte sich Anton durchsetzen, aber auch Vitus, Jan, Linxi, Maksym und Mustafa gewannen ihre Partien. Adrian und David erspielten sich ein Remis. An diesem Abend durfte es ebenfalls nicht an Programm fehlen. Sowohl ein Simultanturnier mit WGM Olga Babiy wurde ausgetragen, als auch eine Nachtwanderung organisiert.

Am nächsten Morgen verlief auch die 6. Runde gut. Vitus, Jan, Maksym, Adrian, Elmo und David holten sich den Sieg, während Anton und Mustafa Remis spielten und Linxi verlor.

In der finalen Runde gab es am Ende noch einige besondere Ereignisse. Vitus und Jan gewannen wie gewohnt. Maksym und Adrian sowie David und Elmo mussten jedoch zum Schluss noch den Punkt unter sich entscheiden. Maksym und Elmo gingen dabei als Sieger hervor. Linxi hatte spielfrei, Anton verlor und Mustafa konnte die makellose Siegesserie des U18 Turniersiegers noch mit einem Remis durchbrechen. Danach warteten alle gespannt auf die Siegerehrung.

Vitus Siegel (6/7) wurde wie schon bei der Kreismeisterschaft Vizemeister, Jan gewann die U10 mit 6/7 Punkten. In der U14 gab es viel Konkurrenz, die Maksym fast alle abhängte und mit 6/7 Punkten ebenfalls Vizemeister. Linxi wurde 3. In der Mädchengesamtwertung und Adrian belegte den 4. Platz (4,5/7). In der U16 wurde es zum Schluss nochmal knapp, doch Elmo wurde 3. Platz mit 4,5/7 Punkten. Anton entglitt der Platz auf dem Podium und holte mit 4/7 Punkten den 5. Platz. David Dürr erzielte 2,5 Punkte und belegte damit den 10. Platz. Mustafa wurde in der U18 6. Platz mit 3,5/7 Punkten. Insgesamt betrachtet war die Unterfränkische Jugend-Einzelmeisterschaft eine tolle Erfahrung mit Kennenlernen, Spaß, und natürlich Schach. Das Würzburger Team hat definitiv Freude am Dasein gehabt.

Alle Ergebnisse hier: jugend.ufra-schach

Offizieller Bericht und Bilder hier: bilder.ufra-schach

Kreismeisterschaft Mitte 2023

Kreismeisterschaft Mitte 2023, Bild_1 Kreismeisterschaft Mitte 2023, Bild_2
Gruppenfoto, Kreismeisterschaft Mitte 2023

Am 15.10 fand auch dieses Jahr wieder die Kreismeisterschaft Mitte statt. Zusammengefasst kann man sagen: Ein großer Erfolg für Würzburg! Der Austragungsort war in der Mehrzweckhalle in Stetten. Nach einigen Startschwierigkeiten ging es um etwa 10:30 Uhr los mit der 1. Runde. In den Pausen konnten die Spielerinnen und Spieler beim parallellaufenden Fußballspiel zuschauen oder selbst auf eine Torwand schießen. Für die Verpflegung war mit Kuchen und Brötchen ebenfalls gesorgt. In der U8 holte sich Vitus Siegel (5,5/7) mit nur 2 Buchholzpunkten Abstand zum Kreismeister den 2. Platz. Ein eindeutiges Ergebnis zeigte Jan Spielmann, der mit 7 aus 7 Punkten seine Verfolger in der U10 abhängen konnte. In der U14 erzielte Adrian Beidinger (5,5/7) den 2. Platz. Für Maksym Shebanov reichte es zum Schluss leider nur knapp für den 4. Platz. Kreismeister in der U16 wurde Anton Häring mit 6,5 aus 7 Punkten, ebenfalls aufs Podium schaffte es Elmo Klein Murcia (4,5/7; 3.Platz) und David Dürr erzielte bei seiner ersten Turnierteilnahme 50% der Punkte (3,5/7; 8.Platz). Da in der U18 nur 8 Teilnehmer angereist waren, wurde dort ein Rundenturnier ausgetragen, welches Mustafa Khan problemlos mit vollen 7 Punkten gewann. Gespannt warten wir nun auf die Unterfränkische Jugendeinzelmeisterschaft im Frühjahr, bei der die Gewinner der Kreismeisterschaften aufeinandertreffen. Alle Ergebnisse sind hier zu finden: https://jugend.ufra-schach.de/index.php/meisterschaften/meisterschaften-2023-2024/kreis-einzelmeisterschaften-2023-2024/kjem-mitte-u10

Update Oktober 2023

3. DWZ Pokal in Schweinfurt

Am 6.10 veranstaltete der Schachklub Schweinfurt dieses Jahr sein 3. DWZ Pokalturnier im Schachzentrum Spinnmühle. Schon Tage zuvor war das Turnier mit 60 Teilnehmern ausgebucht, und so erchienen die Spielerinnen und Spieler am Turniertag mit Vorfreude auf die kommende Saison. Auch die Jugend aus Würzburg war angereist. In der U8 erzielte Vitus Siegel eine hervorragende Leistung mit 4/4 Punkten und belegte damit den 1. Platz. Anton Häring konnte sich mit einer langen Abschlusspartie noch den 2. Platz im Amateurpokal mit 1,5/3 Punkten erkämpfen und Mustafa Khan erreichte mit einem Remis und einem Sieg den 3. Platz im Meisterpokal.

Würzburger Schachfestival 2024

Schachverein Würzburg von 1865 e.V. veranstaltet im kommenden Jahr 2024 ein Turnier. Mehr dazu hier im Link . Weitere Updates gibt es später.

Update Juli 2023

Unterfränkische Blitz-EM 2023 Bad Neustadt

1.Platz: Pascal Eichenauer
1.Platz: Pascal Eichenauer

Die „Rampensau“ schlägt wieder zu

Eben erst fanden die unterfränkischen Einzelmeisterschaften im klassischen Schach und Schnellschach ihr Ende. Doch zum Verschnaufen blieb keine Zeit. So fand am Sonntag dem 2.Juli 2023 die unterfränkische Blitzeinzelmeisterschaft in Bad Neustadt statt. Auch zwei Würzburger Spieler füllten dort das kleine, aber starke Teilnehmerfeld .
Besonders hervor tat sich dabei Pascal Eichenauer, welcher bereits bei der Unterfränkischen Einzelmeisterschaft im klassischen Schach auffiel und sich dort durch seinen einzigartigen Spielstil den Spitznamen „Rampensau“ verdiente. So gelang es ihm in 15 Runden 13 Partien zu gewinnen und sich somit den Titel unterfränkischer Blitzeinzelmeister 2023 zu sichern. Ausschließlich gegen Timo Helm (2. Platz) und Niklas Orf (3.Platz) musste er sich eine Niederlage eingestehen. Als besonders schön und elegant bezeichnete er seinen Miniatursieg gegen FM Hans Joachim Hofstetter. Ebenfalls sehr zufrieden kann sich der Würzburger Neuzugang Jonas Röß schätzten, welcher sich mit 8/15 den Ratingpreis für < 1600 sicherte.

Link zur Unterfr. Blitz 2023

Tabellen

Jugend-Rapidturnier 2023 in Bad Neustadt

Adrian in Aktion
Adrian in Aktion

Beim finalen Jugend-Rapidturnier in Bad Neustadt spielten Vitus und Adrian mit und konnten dort eine insgesamt erfolgreiche Saison abschließen. In der gemeinsamen U8/U10 konnte Vitus (wie auch schon bei den vorangegangenen Turnieren) mit 5 Punkten aus 7 Runden mehr als nur mithalten und den 2.Platz erringen, in der U8-Wertung somit Erster. https://chess-results.com/tnr785754.aspx?lan=0&art=1&turdet=YES Adrian hatte es in der U14 mit einem kleinen, aber leistungsmäßig dichten Feld zu tun und schlug sich mit 4 Punkten aus 7 Runden wacker. Im Stechen um den dritten Platz waren zwar Chancen vorhanden, letztlich zog er aber den Kürzeren. https://chess-results.com/tnr785758.aspx?lan=0&art=1 Beide erspielten zudem genug Punkte, um in der Gesamtwertung der unterfränkischen Rapid-Saison auf dem ersten Platz ihrer Altersklasse zu landen. Herzlichen Glückwunsch! Link zur Gesamtwertung: https://jugend.ufra-schach.de/index.php/2023/07/04/saisonabschluss-in-bad-neustadt-und-rapid-gesamtwertung/